Mittwoch, 11. Dezember 2013

Wenn Freunde heiraten - Hochzeitsfotograf Jena, Erfurt, Weimar, Hermsdorf, Bad Klosterlausnitz

Wenn die eigenen Freunde heiraten und fragen, ob man die Hochzeitsbilder machen würde, tja was soll man da sagen. Was gibt es schöneres als zwei glückliche Menschen zu fotografieren, die man gut kennt. Bei den beiden ging es in aller Frühe mit den Brautvorbereitungen (siehe hier) los. Danach wurde im Standesamt Hermsdorf das erste Mal Ja gesagt, bevor es weiter ging zur Kirche in Schlöben.

Unabhängig voneinander haben sich die beiden für den Tag kleine Überraschungen für den anderen ausgedacht. Alex, der Bräutigam, wusste, dass seine Antje schon als Kind davon geträumt hat, einmal auf einer Schaukel an ihrem Lieblingsbaum zu schaukeln. Man muss dazu sagen, dass der Baum einzeln auf einer großen Wiese mitten in der Natur steht. Ein wirklich schöner Ort. Man kann sich denken, wie groß die Augen der Braut wurden, als das Brautauto plötzlich hielt und Antje den Baum sah, an dem Alex in einer Nacht und Nebel Aktion einen Tag zuvor eine Schaukel befestigt hat.
Antje hat sich überlegt, dass wir nach der Trauung ein Eis im Kurpark Bad Klosterlausnitz essen. Genau das Richtige für Alex, den besten Eis-Esser, den ich kenne. Nach dem lockeren Nachmittag konnte die Party losgehen. Natürlich mit Photo booth!






















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen